Open/Close Menu Literaturtipps
Farbe

Rot in der Anwaltskanzlei

von Tine Kocourek

Die Farbe, die eine Kanzlei als Grundfarbe für die Kanzleiwebsite, Visitenkarten und ihr Logo wählt, zeigt auch wofür die Kanzlei steht oder stehen will.

Blau ist DIE Farbe, die gefühlt am häufigsten von Kanzleien für den Außenauftritt bzw. das Corporate Design verwendet wird.

In diesem Beitrag geht es um einen Farbton, den Kanzleien eher selten wählen: Rot. Aber eignet sich Rot als Kanzleifarbe? Denn der Außenauftritt soll in erster Linie seriös wirken.

Wie wirkt die Farbe Rot?

Passt die Farbe Rot zu einer Anwaltskanzlei? Mancher Rotton wirkt geradezu aggressiv.

Rot steht außerdem für Gegensätze. Es ist zum einen das Symbol für Liebe und Leidenschaft, andererseits aber auch Symbolfarbe für eine kämpferische Geisteshaltung. Rot symbolisiert auch das Weibliche.

Je nachdem, in welchem Bereich man als Anwalt aktiv ist, ist also durchaus überlegenswert, ob Rot die richtige Farbe für die eigene Kanzlei ist. Ob ein Scheidungsanwalt mit „Rot“ für die eigene Corporate Identity (CI) gut fährt, ist zu überlegen, auch wenn oder eben weil Rot für die Liebe steht.

Im Strafrecht, in dem eine kämpferische Geisteshaltung des Anwaltes durchaus Vorteile für Mandanten haben kann, lässt sich Rot gut als Kanzleifarbe darstellen. Denn Rot zeigt Energie und Kraft.

Rot für die Kanzlei-CI

Rot eignet sich dabei z. B. für die Verwendung in einem Kanzleilogo. Die Logofarbe muss dabei nicht immer Feuerwehrrot sein. Denn dunklere, zurückhaltendere Rottöne gibt es schließlich auch. Geschickt mit anderen Farben kombiniert kann Rot wie z. B. Blau oder Anthrazitgrau, das für Seriosität steht, sehr gut auch für Kanzleien funktionieren. In Kombination mit Grau wirkt es edel. Zusammen mit Blau erscheint die Kanzlei seriös.

Dabei gilt aber: Auch Rot sollte nur mit einer weiteren Farbe kombiniert werden. Eine gute Farbkombination macht ein Logo rund, zu viele Farben lassen ein Logo oder die gesamte Corporate Identity „bunt“ wirken.

Farbtöne in Rot

Schöne Rottöne auszuwählen, ist nicht einfach.

Magenta ist ein Farbton, den man vor allem als Farbton der Telekom und ihrer Tochterfirmen kennt. Dieses „Rot“ ist sehr laut und intensiv pinkrot. Die Farbe hat durchaus etwas Weibliches und transportiert das Thema Kommunikation sehr intensiv – für Anwälte in der Regel zu intensiv.

Feuerwehrrot ist ein lautes und kräftiges Rot. Der Zweck der Farbe ist es, aufzufallen. Das Feuerwehrrot (RAL 3000) wird u.a. im Logo des Red Dot Design Award genutzt – und natürlich – von der Feuerwehr. Zinnoberrot ist ein warmer, kräftiger Farbton, der im Farbkreis zwischen Orange und Magenta liegt. Der Fernsehsender CNN oder auch YouTube nutzen diese Farbe im Logo.

Diese Rottöne sind eine Farbe der Kommunikation und können sich für den Einsatz in der CI einer Kanzlei eignen. Dann sollten Sie allerdings auch nicht zu flächig und plakativ verwendet werden.

Bordeauxrot hingegen ist gedeckt und etwas dunkler als andere Rottöne. Es wird durchaus mit einem schönen Glas Wein verbunden und dient gerne als Symbol für Entspannung und Ruhe. Es wirkt wertig und edel und eignet sich damit im anwaltlichen Umfeld eher für den vermittelnden Einsatz im anwaltlichen Umfeld (Mediation, Vertragsverhandlungen etc.).

Rot in der Raumgestaltung

Rot als Farbe eignet sich für den Einsatz in den Kanzleiräumen nur bedingt, zumindest farbpsychologisch: Vollständig rote Wände in der Kanzlei sind meist „zu viel“.

Als Wandfarben in dieser Farbfamilie wirken am besten helle Beigetöne. Denn diese Farbtöne wirken edel und seriös. Haben Sie ein rotes Kanzleilogo, wirkt das im Eingangsbereich als Wand-Tattoo auf einer Wand in Beige deutlich wertiger als auf hartem Weiß.

Rot im Auftritt nach Außen

Eine Anwältin aus Österreich hat als Kanzleifarbe einen wunderschön gedeckten Rotton in ihrem Kanzlei-Logo. Sie hat ein sehr geschmackvolles rotes Logo; das Dunkelrot ist ansprechend ausgewählt. Außerdem trägt sie oft einen roten Schal und auch ihre Mitarbeiterinnen nutzen die CI-Farbe in der Kleidung. Hier wird die CI-Farbe gelebt –  klasse!

Ist Rot die richtige Farbe für Ihre Kanzlei?

Mein erster Gedanke war, dass Rot in vielen Fällen keine gute Farbe für eine Anwaltskanzlei ist. Doch je länger ich mich mit dem Thema beschäftige, stelle ich fest, dass Rot eine gute Farbe für das Logo und die CI der Anwaltskanzleisein kann.

Mit der Farbe Rot können Sie zeigen, dass sie für ein energisches, vielleicht auch knallhartes oder  tiefes Vorgehen stehen. Sie können auch symbolisieren, dass Sie in Ihrer Position nur wenig kompromissbereit sind. Für Streiter gut, für Verhandler ein Fehler!

Zusammenfassend lässt sich also sagen: Ob Rot eine gute Kanzleifarbe ist, kann man nicht pauschal sagen. Es kommt darauf an. Darauf, welches Rot und darauf, was Sie als Anwalt auszeichnet.

Foto: Fotolia/fotokik

© 2016 kanzleimarketing.de