Open/Close Menu Literaturtipps

Das Kanzleiteam als Aushängeschild

Wer als Rechtsanwalt oder Steuerberater an das Thema Personal denkt, denkt vermutlich nicht in erster Linie gleichzeitig an das Thema Kanzleimarketing. Das ist auch nachvollziehbar. Aber die Mitarbeiter einer Kanzlei – vom angestellten Berufsträger über Fachangestellte bis hin zu Aushilfen, Praktikanten oder Referendaren – prägen neben der fachlichen Aufstellung und Außenwirkung einer Kanzlei auch den Gesamteindruck einer Kanzlei ganz wesentlich.

Persönlicher Eindruck im direkten Kontakt

Der wichtigste Effekt von „Personal“ im Kanzleimarketing ist wohl der persönliche Kontakt der Mitarbeiter mit Mandanten – der Kontakt mit langjährigen Mandanten, aber vor allem auch der mit Neu-Mandanten. Und das gilt für jeden Mitarbeiter einer Kanzlei, der in irgendeiner Form direkten Kontakt zu Mandanten hat. Angefangen von der Präsenz am Telefon, über Kleidung und allgemein gepflegtes Auftreten, Freundlichkeit und Kompetenz im jeweiligen Zuständigkeitsbereich: Mitarbeiter sind DAS Aushängeschild einer Kanzlei. Damit haben Mitarbeiter erheblichen Einfluss auf das Image und die Reputation einer Kanzlei – so sind sie ein wesentlicher Faktor für das Kanzleimarketing –, wenn auch indirekt und nicht auf den ersten Blick.

Außerdem ist nicht zu unterschätzen, wenn (zufriedene) Mitarbeiter einer Kanzlei – in welcher Position auch immer – gut über den Arbeitgeber reden: im Freundeskreis, im Bekanntenkreis und im familiären Umfeld. Damit sind Mitarbeiter als Multiplikatoren ein durchaus nicht zu unterschätzender Faktor für die Mandantenakquise.

Personalarbeit als Marketingarbeit

Personalarbeit ist damit letztlich auch Marketingarbeit – das sollte man sich immer wieder bewusst machen. Die Aus- und Weiterbildung bzw. Förderung von Mitarbeitern in jeder Position ist damit immer auch eine Investition in das Marketing und damit das Image Ihrer Kanzlei. Das kann sich z. B. in einer (finanziellen) Förderung fachlicher Fortbildungen äußern oder aber auch in Form eines Telefon-Trainings, Präsentationstrainings oder beispielsweise einer Stilberatung.

Beiträge zum Thema

Neulich stolperte ich über einen interessanten Artikel, in dem die virtuelle Anwaltsassistentin mit dem wohlklingenden Namen „RenoJane“, vorgestellt wurde. Im Rahmen der diesjährigen Konferenz „Berlin Legal Tech“ wurde RenoJane in Zusammenarbeit mit Juristen und Programmierern entwickelt. RenoJane war in der Lage, per Sprachbefehl Kanzleisoftware und andere Anwendungen zu steuern.

Weiterlesen

Rechtsanwälte und Steuerberater kennen das Phänomen: Wenn nicht gerade ein Termin außer Haus ansteht, sitzt man den ganzen Tag am Schreibtisch und arbeitet mit dem Computer. Dass ein überwiegend im Sitzen verbrachter Arbeitsalltag schlecht für die Gesundheit ist, steht nachweislich fest. Aber wenn wir schon bei der Arbeit so viel Zeit verbringen, ist der Arbeitsplatz…

Weiterlesen

Klare Ziele und Strategien sind die Basis für den Erfolg einer Kanzlei, ob bei Rechtsanwälten, Steuerberatern oder gemischten Kanzleien. Außerdem sind sie natürlich auch maßgebliche Richtschnur für das Kanzleimarketing. Umso wichtiger ist, dass alle Mitarbeiter mit den Zielen und der Strategie der Kanzlei vertraut sind.

Weiterlesen

Es ist inzwischen kein Geheimnis mehr, dass zum Erfolg einer Kanzlei auch gutes Marketing gehört. Dennoch gibt es in vielen – auch größeren – Kanzleien keinen eigenen Marketingbeauftragten, sondern es ist üblich, dass sich Anwälte und Steuerberater neben ihrer eigentlichen Tätigkeit noch zusätzlich um einzelne Bereiche des Kanzleimarketings kümmern. Oft sind die Aufgaben auf verschiedene…

Weiterlesen

© 2016 kanzleimarketing.de