Open/Close Menu Literaturtipps
Mandantenbindung

Sommerserie Mandantenbindung Teil 1: Wie bleiben mir meine Mandanten treu?

von Nicole Zobel

Unsere Sommerserie erklärt, wie erfolgreiche Mandantenbindung geht

Neben Kompetenz und Fachwissen ist Vertrauen die wichtigste Komponente einer erfolgreichen Mandantenbeziehung. Doch wie baut man Vertrauen bei seinen Mandanten auf? Marketing-Expertin Nicole Zobel erklärt in unserer Sommerserie „Mandantenbindung“, wie das geht.

Ein bisschen Charme und „menscheln“ genügen, damit mein Mandant mir vertraut, so der Trugschluss. Würden Sie einem Steuerberater oder Rechtsanwalt vertrauen, der sich zwar regelmäßig nach Ihrem Befinden erkundigt, jedoch nie zurückruft? Nein! Damit sich ein Mandant auch in schwierigen Angelegenheiten aufgehoben und verstanden fühlt, sind neben menschlichen Faktoren auch organisatorische und kommunikative Aspekte wichtig.

Das gesamte Kanzleiteam trägt zur Mandantenbeziehung bei

Ein vertrauensvoller Eindruck ergibt sich im Gesamtbild: Wie werde ich am Telefon empfangen? Weiß mein Anwalt oder Steuerberater über meinen Fall Bescheid? Wie freundlich und zuverlässig ist das Kanzleiteam? Damit alle Kanzleimitarbeiter das Wichtigste über einen Mandanten wissen, empfiehlt es sich, ein zentrales Wissensmanagement für die Kanzlei zu schaffen, mit dem sich Mitarbeiter über jeden Mandanten informieren können. In der Sonderausgabe erfahren Sie, welche Software sich hier anbietet.

Sharing Is Caring – Teilen Sie Ihr Wissen

Nicht nur Ihre Mitarbeiter, auch Mandanten wollen stets Bescheid wissen. Als Rechtsanwalt oder Steuerberater ist Ihr Fachwissen das wertvollste Gut, das Sie anbieten. Wer dies auch noch verständlich und praxisnah kann, wird für seinen Mandanten unentbehrlich. Insbesondere die eigene Kanzleihomepage bietet sich dafür an, egal ob in Form eines Weblogs, Newsletters oder FAQs. Dabei geht es nicht darum, Ihre über Jahre hinweg mühevoll erarbeite Fachexpertise preiszugeben. Es genügt schon, ein paar grundlegende Fachbegriffe zu erklären – zum Beispiel in Form eines Glossars auf der Kanzleihomepage.

Bauen Sie Feedback-Systeme auf

Verständnis ist die Basis einer jeden Beziehung, auch bei Mandanten. Um jemanden zu verstehen, müssen Sie mit ihm reden. Schaffen Sie deshalb Workflows und Systeme, mit denen Sie regelmäßig Feedback von Mandanten erhalten. Neben subjektiven Eindrücken, helfen auch feste Kennzahlen dabei, herauszufinden, wie man bei Mandanten „ankommt“. So lernen Sie auch deren Bedürfnisse, Sorgen und Wünsche kennen. Dazu gehört auch, sich kritisch zu hinterfragen. Wie bewerte ich meine Kanzleihomepage? Wie häufig werde ich weiterempfohlen? Wie kompetent sind meine Mitarbeiter am Telefon? In der Sonderausgabe finden Sie hierzu Checklisten zum Ausdrucken. Machen Sie sich eine regelmäßige Selbstanalyse zur Gewohnheit!

Ihr fachliches Know-how können die wenigsten Mandanten bewerten. Deshalb ist es umso wichtiger, in den Bereichen zu punkten, die Ihr Mandant beurteilen kann: Freundlichkeit, Schnelligkeit und Kommunikation – die Kernelemente einer jeden Mandantenbeziehung.

Die Investition in eine vertrauensvolle Mandantenbeziehung lohnt sich!

Mandantenbindung

Themen der Sonderausgabe „Erfolgsrezept: Mandantenbindung“

  • Was Sie von Ihrem Stammitaliener über Mandantenbindung lernen können
  • CRM-Systeme sorgen für gemeinsamen Wissensstand
  • Informierte Mandanten sind zufriedene Mandanten
  • Maßnahmenanalyse – warum der Blick nach hinten der Weg nach vorne ist
  • Checklisten zur Selbstanalyse

PDF-Ansicht

Widget-Ansicht

© 2016 kanzleimarketing.de