Open/Close Menu Literaturtipps
Corporate Design

Auch als Rechtsanwalt oder Steuerberater steht man hin und wieder einmal vor gestalterischen Herausforderungen. Ein Flyer muss gestaltet werden, eine Visitenkarte oder: die Kanzlei soll z. B. nach einer Abspaltung ein neues Logo erhalten. Die Herausforderung besteht dann darin, dass die Gestaltung eines jeden Werbemittels das Erscheinungsbild der Kanzlei widerspiegeln soll und kein optisches Flickwerk entsteht.  

Genau wie einzelne Werbemittel nicht ohne Rahmenbedingungen des sog. Corporate Designs („CD“) funktionieren, kann Corporate Design nicht ohne eine durchdachte, übergeordnete Corporate Identity („CI“) seinen vollen Nutzen bringen.

Die Begriffe CD und CI werden dabei allerdings oft verwechselt. Was CI ist, was CD ist, klären wir deshalb in diesem Beitrag, und: warum beides auch für Ihre Kanzlei von Bedeutung ist.

Corporate Identity – CI

Corporate Identity bezeichnet einerseits das Selbstbild einer Kanzlei – also die Kanzlei-Identität. CI umfasst aber auch die Gesamtheit aller strategischen Maßnahmen, die eine Kanzlei nach außen und innen repräsentieren.

Die Corporate Identity wird dabei von der Kanzlei selbst erschaffen und dient der Definition von Zielen und dem Aufbau von Alleinstellungsmerkmalen. Eine gute, funktionierende CI trägt damit folglich dazu bei, dass eine Kanzlei sich trotz der steigenden Informationsflut von Mitbewerbern abheben kann.

Durch die Wahl der richtigen Werbemittel und ihre professionelle Gestaltung unter Berücksichtigung eben dieser CI können die erarbeiteten Alleinstellungsmerkmale der Kanzlei wirksam kommuniziert werden.

Und in diesem Zusammenhang kommt nun der Begriff Corporate Design (CD) ins Spiel…

Corporate Design (CD)

Corporate Design ist das äußere Erscheinungsbild eines Unternehmens, das dazu dient, die von der Corporate Identity vorgegebenen Ziele umzusetzen und die CI „sichtbar“ werden zu lassen, z. B. im Marketing. Zugleich ist es Basis für ein (bestenfalls) positives Kanzleiimage.

Dabei ist nicht nur ein Logodesign entscheidend, das auf den ersten Blick die Identität der Kanzlei widerspiegelt: auch Visitenkarten, diverse Printmittel, Brief- und Rechnungsvorlagen bis hin zur Website und Social-Media-Auftritten. Jedes Werbemittel verlangt nach einheitlicher Darstellung im Sinne der übergeordneten CI, und zwar auf allen Kanälen, passend zur Unternehmenskultur. Das bedeutet: CD kann sich letztlich auch im Auftritt einer Kanzlei und ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter widerspiegeln: in den Kleidungsdetails der MitarbeiterInnen oder z. B. in der Einrichtung der Büroräume.

Letztlich ist es Ziel und Aufgabe des CD, einen einprägsamen Wiedererkennungswert für eine Kanzlei und darüber auch Vertrauen zu schaffen. Das gilt nach innen wie nach außen, also für (potenzielle) Mandanten, Kooperationspartner, aber auch Gerichte und Gegner in gleicher Weise wie z. B. gegenüber Mitarbeitern – dann als sog. Employer Branding.

Vertrauen schaffen: setzen Sie auf CI und CD!

Einige Kanzleien haben bereits Corporate-Identity-Strukturen festgelegt – mehr oder minder bewusst. Viele Kanzleien schöpfen aber nicht das volle Potenzial aus, das eine gelebte Corporate Identity mitbringt.

Das ist schade. Denn Corporate Identity schafft Vertrauen und weckt Neugier.

Ein gutes Corporate Design schafft darunter einen Leitfaden für das äußere Erscheinungsbild einer Kanzlei im Sinne der CI. Ein professionelles CD vermittelt potenziellen Mandanten, aber auch Mitarbeitern, Gegnern und z. B. Behörden und Gerichten gleichzeitig den Eindruck von einer hochwertigen Dienstleistung: Wer als Kanzlei schlüssig und professionell auftritt, wirkt um Längen professioneller und ernstzunehmender als eine Kanzlei, deren Außenauftritt – digital wie real – uneinheitlich bzw. inkonsequent ist. Denn der Außenauftritt hat – unabhängig von der Kanzleigröße! – einen starken Einfluss auf die Wahrnehmung Ihrer Kanzlei.

Mithilfe eines durchdachten Corporate Designs auf Grundlage einer schlüssigen und „echten“ Corporate Identity gelingt der Aufbau einer einzigartigen, vertrauensvollen Positionierung im jeweiligen Markt und Umfeld und eine Abgrenzung zu Wettbewerbern – auch auf dem Rechts- und Steuerberatungsmarkt!

Foto: Adobe.Stock/©MK-Photo