Open/Close Menu Literaturtipps
Händen halten Farbkarten - Farben spielen im Kanzleimarketing eine wichtige Rolle

CI und Marke als visuelle Botschaft in Ihren Kanzleiräumen

von Tine Kocourek

Normalerweise sehen Kanzleiräume – wie die meisten Büroräume – langweilig aus: weiße Wände, hellgraue Möbel und anthrazitfarbener Teppich. Diese Eintönigkeit strengt an – Mitarbeiter, Chefs und Mandanten.

Ihre Mitarbeiter, Sie selbst und auch Ihre Mandanten genießen eine angenehme Raumatmosphäre. Schließlich arbeiten Sie den ganzen Tag in den Räumen. Eine wohltuende Atmosphäre unterstützt Ihre Konzentration und Ihre Leistungsfähigkeit genauso wie die Ihrer Mitarbeiter. Eine angenehme Raumatmosphäre unterstützt so auch die Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter und erhöht deren Motivation.

Und auch Mandanten wissen eine „gute Atmosphäre“ in jeder Beziehung zu schätzen: Schließlich kommen Sie in der Regel in einer für Sie unangenehmen und angespannten Situation zu Ihnen, sind eventuell sogar das erste Mal beim Anwalt. Eine Gute Raumatmosphäre kann Ihnen dabei helfen, dass Ihre Mandanten sich bei Ihnen – im Rahmen der Möglichkeiten – wohl fühlen. Die Basis für eine gelungene Beratung.

Nutzen Sie also die farbliche Gestaltung Ihrer Kanzlei für sich:

Grund 1: Nutzen Sie die Raumgestaltung als Marketing Instrument

Sie präsentieren Ihre Kanzlei und Ihre fachliche Qualifikation unbewusst mit ihren Räumen. Es ist egal, ob Ihre Raumgestaltung konventionell oder schräg ist: Ihre Mandanten und Geschäftspartner nehmen den Eindruck von Ihnen Räumen wahr und verbinden diesen mit Ihnen. Gestalten Sie den Eindruck, den Ihre Mandanten bekommen – nehmen Sie sich Zeit um die Räume Ihrer Kanzlei zu gestalten. Denn nicht nur der erste Eindruck zählt!

Grund 2: Farbgestaltung transportiert die Unternehmenswerte

Ihren Marketing-Auftritt haben Sie vermutlich mit einem Berater oder einem Grafiker gemeinsam und ganz bewusst gestaltet. Für ihre Kunden wird Ihre Marke im Internet, in einer Broschüre und ihren Visitenkarten sichtbar. Vermitteln Sie den gleichen Eindruck auch in ihren Geschäftsräumen. Dafür reicht es nicht Türrahmen in der Farbe Ihres Logos zu streichen – für ganze Wände sind die Farben Ihrer Corporate Identity („CI“) meist zu kräftig. Überführen Sie die Farben aber beispielsweise in die Dekoration wird Ihre „Marke“ zur Raumstimmung. So wirkt sie ganz nebenbei auch als kontinuierlicher Motivator für das ganze Team.

Grund 3: Farben bringen Lebensqualität im Büro

Ich höre immer wieder von meinen Kunden, dass sie sich in den Farbstimmungen einfach wohlfühlen. Der Farbton selbst ist nebensächlich: ob es mit warmen Erd- und Orangetönen lieber gemütlich haben oder mit frischen Grün- und Blautönen weit und luftig schätzen. Die gewählten Farbkombinationen bestimmen eine freundliche Raumstimmung. Damit Sie Lebensqualität an ihrem Arbeitsplatz genießen können.

Natürlich kann man aber nicht die ganze Kanzlei bunt gestalten – darunter kann sonst auch die Seriosität leiden, vor allem wenn es wirklich bunt und „bunt zusammengewürfelt“ ist.

Welche Räume sollte man gestalten?

Repräsentative Eingangsbereiche und Besprechungsräume für Kundenverkehr sind seit je her selbstverständlich. Und auch dass die Büros repräsentativ farblich gestaltet werden können und sollten ist selbstverständlich.

Aber auch auf den Wegen dahin kann man farblich ansetzen: Vor allem lange und eintönige Flure bekommen mit einem (dezenten) Farbkonzept ein sympathisches Erscheinungsbild.

Auch nicht öffentliche Bereiche wie die Büros der Mitarbeiter werden mit einem frischen Anstrich in der passenden Farbe freundlicher. Farbig gestaltete Aufenthaltsräume für Mitarbeiter laden als Ruhepunkt und Kraftquelle zum Regenerieren und zum Pause machen ein, damit die Arbeitsleistung stimmt.

Planen Sie eine Farbbotschaft bzw. Raumbotschaft

Bevor Sie an die farbliche Gestaltung der Räume gehen, müssen Sie sich natürlich aber im Klaren sein, welche „Botschaft“ die Farbgestaltung Ihrer Räume transportieren soll.

  • Was wollen Sie Kunden und Mitarbeitern vermitteln?
  • Was soll Ihr Mandant in Ihren Räumen empfinden?
  • Wie finden sich Ihre persönlichen Werte in den Räumen Ihrer Kanzlei wieder?
  • Wie visualisieren Sie Ihre Geschäftsziele und Visionen in den Büroräumen?

Mit Hilfe eines Farbkonzeptes vermitteln Sie wertfrei Ihre Botschaft im Raum. Der Raum beeinflusst nachweisbar Handeln und Entscheidungen. Die Farbe Rot hat dabei eine ganz andere Aussage als die Farbe Blau – und innerhalb dieser Farben haben auch unterschiedliche Farbabstufungen vollkommen unterschiedliche Aussagen und Wirkungen. Feuerwehrrot ist nicht gleich Bordeaux-Rot!

Nehmen Sie sich die Zeit, um Ihre Raumbotschaft bewusst und gezielt zu gestalten, um diese kontinuierlich zu vermitteln. Genauso wie Sie sich Zeit nehmen, Ihre Internetseite regelmäßig auf dem Laufenden zu halten, brauchen auch die Geschäftsräume Aufmerksamkeit. Welche Farbe welche Aussage hat und welche Farbe zu Ihnen passt, sollten Sie ermitteln lassen, bevor Sie „zum Pinsel greifen“.

Gestalten Sie den Raumeindruck der Kanzlei bewusst positiv!

Kanzleien sind kein Ort, an dem sich Menschen gerne aufhalten – immerhin kommen sie in der Regel dorthin, weil irgendwo juristisch der Schuh drückt. Das „Erlebnis Kanzlei“ sollten Sie gerade aus diesem Grund positiv gestalten!

  • Nutzen Sie Farben an den Wänden, um Ihre Marketing-Botschaft zu transportieren
  • Kümmern Sie sich um hervorragende Beleuchtung
  • Lassen Sie alle notwendigen Reparaturen sofort durchführen
  • Achten Sie auf Ordnung
  • Schaffen Sie mehr Ambiente durch Pflanzen, Bilder und farblich abgestimmte Dekoration

Bild: Stefan Röhler | modul A / Fotolia.com

© 2016 kanzleimarketing.de