Open/Close Menu Literaturtipps

Die Bedeutung der Farbe Blau in Marketing und Design

von Tine Kocourek

Die Frage nach der richtigen Farbe für Ihre Kanzlei-Webseite, die Visitenkarte, den Flyer, aber auch das Logo ist bedeutend, da die Markenfarben langfristig bestehen bleiben.  Die richtige Farbe für Ihren Außenauftritt zu finden ist deswegen von recht großer Bedeutung für den Erfolg Ihres Marketings. Es lohnt sich also, intensiv darüber nachzudenken, welche Farben Sie für Ihre Kanzlei auswählen. Denn alle Farbtöne haben eine besondere Bedeutung und die Farbe Blau ist der „Klassiker“ unter den Kanzleifarben.

Farbpsychologie nutzen

Farben haben eine hohe psychologische Wirkung auf Menschen. Von einigen Farben werden wir stärker visuell angezogen als von anderen. Doch es kann sein, dass Ihre persönliche Lieblingsfarbe sich nur wenig dafür eignet, um Ihr Büro oder Ihre Kanzlei adäquat zu repräsentieren. Deswegen empfiehlt es sich durchaus, Ihre Kanzleifarbe mit Hintergrundwissen aus der Fachpsychologie auszuwählen. Denn jede Farbe ruft bei uns Menschen bewusste und unbewusste Assoziationen und Gefühle hervor.

Die richtige Farbwahl braucht dabei Ihre Zeit, denn ein funktionierendes Farbdesign für eine Unternehmenspräsentation ist nicht auf die Schnelle zu bekommen. Immerhin sollte Ihre Kanzleifarbe die Unternehmenswerte und Ihre persönlichen Werte im Rahmen des Kanzleimarketings kommunizieren. Allein sich über diese Werte klar und einig zu werden, benötigt Zeit, die man sich aber unbedingt nehmen sollte.

Die richtige Farbe für Ihr „Corporate Design“

Farben sind der Mode unterworfen. Deswegen suchen Sie zeitlose Farben für Ihre Kanzlei aus, statt auf den neuesten Farbtrend zu setzen. Nach einigen Jahren wirken Trendfarben unmodern oder altmodisch. Als Firmenfarbe ist dunkleres Blau klassisch.

Natürlich setzen Sie Ihre Firmenfarben für das Logo ein. Bedenken Sie, dass am besten ein oder zwei Farben gut zusammen wirken. Mehr als zwei oder drei Farbtöne können den Betrachter eher verwirren.

Ein zu „buntes“ Logo wirkt außerdem wenig seriös (vgl. Google-„G“). Und nicht zuletzt sollte die Logo-Farbe einen guten Kontrast zum Hintergrund haben. Einerseits, damit bei Kopien das Logo zu erkennen ist – wichtiger aber noch für Rechtsanwälte und Steuerberater: Ist der Kontrast zum Papier zu gering, fehlen beim Fax oder Scan plötzlich Teile des Logos.

Ihre Kanzleifarben erscheinen nicht nur im Logo, sondern in vielen anderen Kontaktpunkten mit (potenziellen) Mandanten: Auf Ihrer Kanzleiwebsite, auf Anwaltsportalen, in Werbeanzeigen, auf Visitenkarten oder Briefpapier. „Ihre“ Farbe begleitet Sie nahezu überall und sollte deswegen mit Bedacht gewählt sein.

Blau im Logo

Das Logo und die Logofarben eines Anwalts oder Steuerberaters haben die Aufgabe, Sicherheit und Vertrauen zu kommunizieren. Dazu wollen eine hohe Glaubwürdigkeit und professionelle Hilfe in Rechts- oder Steuerangelegenheiten zu künftigen Mandanten transportiert werden.

Die Farbe Blau kann diese Werte unbewusst und zielsicher transportieren.

Das machen sich viele weltweit bekannte und seriöse Marken zunutze, so z. B. Facebook oder Twitter, VW, Nivea, die Deutsche Bank oder die Allianz. Dies hat natürlich einen guten Grund: Gerade Dienstleister wie Banken, Versicherungen oder Finanzdienstleister setzen Blau als Farbe ein, weil das kühle und sachliche Blau eine beruhigende Emotion weckt und Blau schlichtweg für Sicherheit und Vertrauen steht.

Farbtheorie über Blau

Blau gehört zu den dunklen Farben in der Farbtheorie. Gleichzeitig ist Blau ein sehr kühler Farbton. Blau-Türkis ist sogar die kühlste Farbe im Farbkreis. Gerne wird kühl und dunkel als Synonym verwendet, doch da gibt es einen feinen Unterschied.

Wenn Sie Blau mit anderen helleren Farben kombinieren, wirkt es als Ruhepol. Blau und Orange stehen im Komplementärkontrast zueinander. Die beiden Töne liegen im Farbkreis gegenüber. Diese Harmonie wirkt freundlich und leicht, wenn man Orange mit viel Weiß aufhellt und als zarten Farbton einsetzt – so z. B. das aktuelle Logo von anwalt.de. Der Anwalt-Suchservice hingegen nutzt nur ein dunkles Blau.

Blau und seine Wirkung auf den Menschen

Die Farbe Blau hat mehrere wesentliche Wirkungen auf uns Menschen:

  1. Blau wird eine emotional ausgleichende und beruhigende Wirkung zugeschrieben. Blautöne schaffen eine entspannte und friedvolle Atmosphäre im Raum, die Nervosität und Stress reduziert. Deswegen eignen sich helle Farbtöne auch gut in Kanzleiräumen, wenn es dort in Diskussionen mal hoch her geht.
  1. Blau wirkt ruhig, kühl, ernst und etwas meditativ.
  1. Blau verbreitet auch ein Gefühl von Klarheit und Frische.

Blaue Farbtöne

Doch Blau ist nicht gleich Blau. Jeder Blauton ist ein wenig anders und entfaltet andere Wirkung. Die unterschiedlichen Blautöne unterscheiden sich deutlich in Helligkeit und Farbcharakter:

Ultramarinblau ist ein dunkler Farbton, der ein wenig rötlich ist, d. h. Ultramarin liegt im Farbkreis in Richtung Lila-Violett. Das macht den Farbton angenehm und sympathisch, weil er doch ein wenig ins Warme tendiert. „Nivea“ führt z.B. das Logo in dieser Farbe.

Königsblau ist ebenfalls ein warmer Blauton. Doch das Königsblau leuchtet hervor und ist heller als Ultramarin. Es lässt sich auf die Uniformen zurückführen, die die Leibgarde der französischen Könige seit Ludwig XIV. trugen. Diese Blau wird vom Fußballverein Schalke04 genutzt.

Preußischblau: ebenfalls ein gut geeigneter Blauton für die Kanzleikommunikation. Es ist ein dunkles, sehr kühles Blau, das im Farbkreis in Richtung Türkisgrün liegt. Der Name „Preußischblau“ oder „Berliner Blau“ lässt sich auf preußische Uniformen zurückführen. Das Logo die Firma „Aral“ ist in dieser Farbe gehalten.

Frisches Hellblau: ist als Kanzleifarbe an sich schwierig, vor allem weil es zu kontrastarm ist. Es eignet sich aber für Kanzleiräume, denn es sorgt für ein kühles und frisches Ambiente. Gerade wenn sich die Gemüter erhitzen, tut eine ruhige, frische Wandfarbe allen gut. Der Mobilfunkanbieter „Blau“  nutzt diese Farbe für sich – die UN hingegen nutzt ein wärmeres Hellblau.

Blau – die richtige Farbe für Ihre Kanzlei?

Blau ist grundsätzlich eine Farbe, die sich gut als Kanzleifarbe eignet. Ob das auch in Ihrer Kanzlei der Fall ist, welches Blau zu Ihnen und Ihren Werten passt und ob eventuell eine Kontrastfarbe sinnvoll ist – das hängt ganz von Ihnen ab! Und geht es um die Gestaltung Ihrer Räume: Überlegen Sie auch hier ein wenig Mut zur Farbe zu haben – das kann in mancher Situation von vornherein zu Entspannung führen.

Foto: Fotolia/mimacz

© 2016 kanzleimarketing.de